Hauptzielsetzung

Das III und dessen Niederlassung in Lugano — das IKSIM — gibt Wissenschaftlern aus unterschiedlichen Fachrichtungen, Künstlern und anderen kreativen Menschen die Möglichkeit, im Rahmen der Institutsforschungsschwerpunkte gemeinsam Schlüsselprobleme unserer Zeit zu untersuchen und neue Lösungsansätze zu entwickeln. Die behandelten Probleme sind zu komplex, um von einzelnen Forschern im Alleingang analysiert werden zu können. Daher unterstützen die Institute Team-Arbeit und insbesondere Untersuchungen verschiedener Aspekte eines Phänomens oder Problems, die sowohl die Sichtweise unterschiedlicher Disziplinen als auch die geschichtlichen Dimensionen berücksichtigen. Interdisziplinarität in der Forschung, im Training und in der Sozialarbeit konstituiert die Besonderheit dieser Institute, die sich bemühen die Kluft zwischen den Geisteswissenschaften und anderen Disziplinen wie Natur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Technik und Management zu überbrücken.

III und IKSIM fördern Forschung, Erziehung und Sozialarbeit in den folgenden Bereichen:

– INTERKULTURELLE KOEXISTENZ UND MEDIATIONSSTUDIEN

– INTEGRATION / AUSGRENZUNG IN DER PLURALEN GESELLSCHAFT

– KOMPARATIVE GENOZID-STUDIEN

– KOMPARATIVE TOTALITARISMUS-STUDIEN

– KINDER- UND JUGENDLICHE IN NOT

– INTER- AND MULTIDISZIPLINARITÄT

Weitere Informationen über III und IKSIM unter:
FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE
AKTIVITÄTEN