In Rio de Janeiro

Im Jahre 2007 vereinbarte die City für Friedenskulturen die Zusammenarbeit mit der UNESCO-Presträgerin Yvonne Bezerra de Mello, der Gründerin des Projeto UERE, einer Schule für Strassenkinder aus den Favelas von Rio, in der ihnen Unterricht, Essen, medizinische Versorgung und Unterkunft geboten wurden. Seit 1993 hat das Projeto UERE 1200 Kindern zu einer Ausbildung verholfen; Tag für Tag kommen 430 Kinder mit schweren Lernstörungen und anderen Beeinträchtigungen in die Schule. Es sind traumatisierte Kinder, Opfer von Gewalt, das Projekt versucht ihnen zu helfen, so dass sie eines Tages in normale Schulen gehen und gemeinsam mit normalen Kindern lernen können, wie Yvonne Bezerra de Mello schreibt. Die City für Friedenskulturen ist dabei, ein neues Erziehungsprogramm in die Wege zu leiten, das das Projeto UERE stützen soll. Näheres dazu unter
www.projetouere.org.br und PROJETO UERÊ

PROJETO UERÊ: IVONNE BEZERRA DE MELLO UND IHRE STUDENTEN